Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies setzen.

SAP Systemaudit bei DocMorris

12. Juni 2018

DocMorris ist die größte Versandapotheke Europas mit mehr als 400 Mio. EUR Umsatz p.a. und Sitz im niederländischen Heerlen. Als Tochterunternehmen der Zur Rose Group AG steht DocMorris für sichere, qualitativ hochwertige und flächendeckende pharmazeutische Versorgung und Beratung von über 4 Millionen Kunden – per Telefon, Mail, Web, videobasiertem Livechat via Internet oder auch über die DocMorris Apotheken App.

Hieraus ergibt sich für DocMorris ein besonders ambitioniertes Umfeld für die digitale Unterstützung des Geschäftsmodells in Zeiten von Wachstum und steigendem Geschäftsvolumen. Das Ziel: Die Sicherstellung der Skalierbarkeit bestehender SAP Applikationssysteme.

consenso wurde damit beauftragt, die bestehenden Anwendungssysteme dahingehend zu bewerten, ob diese für die Abbildung von weiterem Geschäftsvolumen hinreichend konzipiert und implementiert sind oder aber im Zuge der Wachstumsstrategie durch die Integration z.B. neuer Logistiksysteme bzw. neuer Apothekenkonzepte an ihre Grenzen stoßen werden.

Im Rahmen eines SAP Systemaudits untersuchte consenso unterschiedliche Ebenen des Enterprise Architecture Frameworks, um einerseits fokussiert aktuelle wesentliche Probleme zu adressieren und andererseits ganzheitlich zu untersuchen, ob DocMorris für weitere strategische Projekte vorbereitet ist. Dazu wurden top-down die folgenden Ebenen betrachtet:

  • Geschäftsarchitektur
    Analyse und Bewertung der wesentlichen Bestandteile der Geschäftsarchitektur
  • SAP Applikationsarchitektur
  • Abgleich der Geschäftsarchitektur mit der Applikationsarchitektur und Aufzeigen entsprechender Maßnahmen
  • Systemtechnische Architektur
    Analyse der bestehenden SAP Systemarchitektur und Abgleich mit den Anforderungen der Applikationsarchitektur
  • Technische Infrastruktur
    Bewertung der technischen SAP Infrastruktur hinsichtlich der Skalierbarkeit des Geschäftsmodells, der Stabilität und Sicherheit des Betriebsmodells

Im Ergebnis konnte DocMorris durch das Audit in die Lage versetzt werden, wesentliche Schwachstellen der bestehenden SAP Landschaft zu erkennen. Auf Basis dieser Erkenntnisse wurden Maßnahmen zur Optimierung aufgezeigt, um die Stabilität und Skalierbarkeit der DocMorris-Systemlandschaft und der SAP-gestützten Geschäftsprozesse im erforderlichen Umfang sicherzustellen. In einem Folgeprojekt werden diese Maßnahmen nun mit Unterstützung durch consenso umgesetzt.

Aus unserem Competence Center Merchandise Management
Rubriken: SAP ERP | SAP CRM | SAP eWM | Performance | Qualitätssicherung